TWOF2 + dascollectiv

ENTE, TOD UND TULPE

© Giovanni Jussi / Christian Herzenberger

Bewegungstheater mit Livemusik I 45 min I ab 6 Jahren

Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Wolf Erlbruch

Die Geschichte einer besonderen Freundschaft.
Eine Ente begegnet einem ganz speziellen Freund. Um genau zu sein - sie wird schon ihr ganzes Leben von ihm begleitet. Doch erst jetzt bemerkt sie ihn. Sie stellt ihn zur Rede: „Wer bist du - und was schleichst du hinter mir her?“ Er gibt sich offen zu erkennen und die Ente erschrickt ein bisschen über seine Anwesenheit. Doch schon bald siegt die Neugierde und sie will mehr über ihn wissen. Nach und nach wird alles ganz natürlich und einfach. Die zwei entwickeln eine besondere Freundschaft, haben Spass und verbringen eine schöne Zeit miteinander - „Qualitytime“. Bis schließlich einer der beiden gehen muss, da heißt es Abschiednehmen.
Irgendwann stellt jedes Kind die Frage nach dem Tod. Ganz unbefangen. Alle Eltern wissen das und haben selten eine unbefangene Antwort parat. So selbstverständlich der Tod zum Leben gehört, so selbstverständlich wird in „Ente, Tod und Tulpe“ die Geschichte darüber von einer Tänzerin, einer Schauspielerin und einem Musiker erzählt.

Konzept: TWOF2 | Produktion: dascollectiv | Regie und Bühne: Giovanni Jussi | Dramaturgie: Irene Girkinger | Musik: Christof Spanring | Kostüme: Ingrid Leibezeder | Lichtdesign: Stefan Enderle | Spiel: Susanne Fitz, Christof Spanring, Maria Spanring | Aufführungsrechte: Antje Kunstmann Verlag

Realisiert mit finanzieller Unterstützung von Stadt Wien (MA7), Bundeskanzleramt und Land Oberösterreich.
Uraufführung 22/06/2008 Schäxpir Festival 


Presse